Wir können den Schmerz nicht heilen, aber wir wollen helfen Neuen zu verhindern

Laut einer Statistik des BKA werden in Deutschland jährlich über 15.000! Kinder unter 14 Jahren sexuell Missbraucht. Laut Expertenmeinung ist die Dunkelziffer in Deutschland so hoch, dass man davon ausgehen kann das in jeder Klasse, in jedem Kindergarten, in jeder Nachbarschaft oder Verwandschaft misshandelte Kinder zu finden sind. Bei diesen Misshandlungen handelt es sich überwiegend um sexuellen Missbrauch. Viel zu lang galt dieses Thema als Tabuthema und wurde sogar stillschweigend gebilligt.

Die meisten Opfer erstatten entweder gar nicht oder erst dann eine Anzeige, wenn sie das Elternhaus verlassen haben und sich als Erwachsene damit auseinandersetzen. Eine Anzeige wird in der Regel nicht erstattet weil der, oder die Täterin aus dem nächsten Umfeld des Opfers kommt oder weil sich das Opfer schämt und sich selbst die Schuld für die Tat gibt. 

Unter sexuellen Missbrauch eines Kindes fällt jede sexuelle Handlung eines Erwachsenen die er mit einem Kind unter 14 Jahren durchführt. Darunter fällt unter anderem: 

 

 





  • Genital-, Oral- und Analverkehr
  • Das berühren von Genitalien und den Brüsten
  • Penetration mit Gegenständen oder den Fingern
  • Berührungen des Kindes mit dem Genitale des Erwachsenen
  • Masturbieren oder Entblößen vor dem Kind
  • Kinderpornografie 
  • Konfrontation Minderjähriger mit Darstellungen von Sexualität




Dabei spielt es gesetzlich keine Rolle ob eine Einwilligung des Kindes vorliegt, da ihm die geistige Reife und das nötige Wissen für eine Entscheidung dieser Art fehlt.

 

Über uns

Die Kinderschutz O.A.S.E. ist eine im Jahre 2012, von Betroffenen und betroffenen Angehörigen, gegründete Initiative, welche kurzfristig als gemeinnütziger Verein eingetragen wird.

Die O.A.S.E soll Kindern und erwachsenen Männern und Frauen, welche sexuelle Gewalt erfahren mussten, eine Auffangmöglichkeit bieten. Aufgabe und Ziel der OASE ist es, dem sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen vorzubeugen und die psychische, physische und soziale Situation der Kinder, die sexuell missbraucht werden oder Kinder und Erwachsene die in ihrer Vergangenheit sexuell missbraucht worden sind, zu verbessern. Unsere Arbeit geht aber über den Opferschutz hinaus. Den Angehörigen von Opfern bieten wir ebenfalls unsere Hilfe an. Gemeinsam mit anderen Vereinen möchten wir den betroffenen Kindern und Erwachsenen, sowie deren Angehörigen und Freunden ein Hilfsnetzwerk bieten. Dieses Netzwerk soll andere Vereine, Opferschutzanwälte und Therapeutische Maßnahmen beinhalten. Natürlich sind wir auch bei Facebook unter diesen Link vertreten

Die Abkürzung O.A.S.E. steht für:

  • Opferschutz

    Wir schützen Kinder, die Opfer von sexuellem Missbrauch geworden sind auch bis ins Erwachsenenalter hinein. Wir agieren unabhängig von Verjährungsfristen sowie dem Zeitpunkt des Mißbrauchs.

  • Aufklärung

    Wir klären die Bevölkerung bezüglich der Erkennung und der Prävention von sexuellem Missbrauch auf und bieten Möglichkeiten wie nach einem Missbrauch mit der Situation umzugehen ist. Wir klären auch darüber auf wie sich ein Opfer oder ein Angehöriger eines Opfers mit dem Verdacht auf Missbrauch verhalten sollte und vor allem an wen man sich mit dem Verdacht wendet.

  • Stütze für Kinder & Eltern

    Wir unterstützten Kinder, Eltern und dessen Angehörige in dem wir sie an einen spezialisierten Opferschutzanwalt vermitteln oder bei Bedarf auch an einen Psychologen in Ihrer Nähe.

  • Eingreifen

    In begründeten Einzelfällen und auf ausdrücklichen Wunsch greifen wir auch aktiv ein. Natürlich stürmen wir keine Wohnungen und Häuser! Wir werden aber alle legalen Mittel ausschöpfen, die uns im Sinne des BGB zur Verfügung stehen. Unter anderem stellen wir eine Verbindung zu den örtlichen Behörden wie dem Jugendamt oder dem Kinderschutzbund her, bringen den uns zugetragenen Verdacht zur Anzeige und begleiten dann auf Wunsch den Fall und seine Bearbeitung.

Im weitesten Sinne ist Aufklärung als Präventionsarbeit zu verstehen, dazu gehören natürlich auch Themen wie

  • Kinder stark machen

  • Selbstbewusstseinstraining

  • was kann man zuhause spielerisch ab welchem Alter machen ect.

Doch um diese Arbeit weiter ausbauen zu können benötigen wir nach der Eintragung als gemeinnütziger Verein Mitglieder.Sowohl aktive Mitglieder, als auch Fördermitglieder

Aktive Mitglieder helfen uns aktiv bei unserer Arbeit und betreuen ebenfalls Opfer. Auch die Arbeit an Ständen bei diversen Veranstaltungen gehört zu der Aufgabe eines aktiven Mitglieds. Um Missbrauch mit dem Missbrauch zu verhindern, wird von jedem aktiven Mitglied ein großes polizeiliches Führungszeugnis verlangt. Soweit sich in dem polizeilichen Führungszeugnis keine einschlägigen Vorstrafen befinden, steht einer aktiven Mitgliedschaft nichts im Weg.

Unsere Unterstützung für Betroffene leisten wir komplett ehrenamtlich, daher sind wir auf die Unterstützung Fördermitgliedern angewiesen.
Mit diesen Beiträgen werden z.B. Benzinkosten zu den Veranstaltungen, Portokosten, Werbung und diverse Veranstaltungen bezahlt. Denn nur so können wir uns komplett um Betroffene und deren Angehörige kümmern sowie unsere Präventionsarbeit und unseren Aktionsradius weiter ausbauen.-

Notfallnummern



TelefonSeelsorge

0800-111 0 111 oder 0800-111 0 222 (gebührenfrei) 24h/Tag, anonym, vertraulich





 





Elterntelefon

0800 - 111 0 550 (gebührenfrei) >Mo, Mi von 9 bis 11 Uhr und Di, Do von 17 bis 19 Uhr





 





Kinder- und Jugendtelefone
0800 - 111 0 333 (gebührenfrei) Mo bis Fr von 15.00 - 19.00 Uhr

 





 

 





Kindernotrufdienst e.V
0800 - 66 60 01

 





 





N.I.N.A. (Nationale Infoline und Anlaufstelle zu sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen)
01805 - 123465 ( 14 cent pro Minute, Festnetz der T-Com )(Mo 9.00 - 13.00 Uhr Di, Do 13.00 - 17.00 Uhr)




 





Eine äusserst wichtige Telefonnummer ist die 112 in Deutschland.


Für den Fall das auch mal Abends, am Wochenende oder Nachts schnell gehandelt werden muss, z.B. weil der Täter im selben Haushalt wie das Opfer lebt und selbst noch minderjährig ist.

Nicht in jeder Stadt hat das Jugendamt einen Notdienst ausserhalb der Öffnungszeiten. In diesem Fall ist die 112 zu wählen. Ja, man landet zunächst bei der Feuerwehr! Diese leitet den "Notruf" zunächst ans Ordnungsamt weiter und ggf. auch an die Kripo. Diese leiten alle weiteren Schritte ein.

Banner für eure Homepage

Image and video hosting by TinyPic

<center>
    <a href="http://www.kinderschutz-oase.org/" target="_blank"><img src="http://i50.tinypic.com/1658r9.gif" border="0" alt="Image and video hosting by TinyPic" /></a>
</center>

Games
WetterOnline
Das Wetter für
Dortmund
Mehr auf wetteronline.de

BVB-News

Hier in den BVB-News findet ihr immer aktuelle Informationen rund um unseren BVB

IR News

Borussia Dortmund beabsichtigt, eine Dividende in Höhe von 0,06 EUR je Aktie auszuschütten (Di, 12 Sep 2017)
>> mehr lesen

Werden Sie Fördermitglied von Borussia Commondale!

Werden Sie Fördermitglied bei Borussia Commondale. Laden Sie bitte den Anmeldebogen als PDF-Datei [hier] herunter und schicken Sie ihn ausgefüllt an den:
Förderverein Borussia Commondale e.V.
c/o Rolf-Arnd Marewski
Staufenstraße 11
44139 Dortmund

Die Vereinssatzung können Sie [hier] als PDF-Datei herunterladen.

Unsere Partnerseiten

Borussia Commondale
Borussia Commondale
Fussballverrückt 09 e.V.
Fussballverrückt 09 e.V.
Südtribühne Block 82
Südtribühne Block 82
Kinderschutz O.A.S.E.
Kinderschutz O.A.S.E.
 leuchte auf - Die BVB-Stiftung
leuchte auf - Die BVB-Stiftung
https://www.facebook.com/groups/217424168274600/
https://www.facebook.com/BVBYNWA